Catastrophe Ballet – Featured Artist des Monats Mai

Der Anlass, Catastrophe Ballet zum Featured Artist des Monats Mai zu küren, ist an sich kein besonders erfreulicher: Die Band wird auf dem diesjährigen WGT nach 25jähriger Bandgeschichte und etwa 400 Konzerten ihren Abschied von der Bühne feiern. Wir nehmen uns die Zeit für einen kleinen Rückblick auf das Wirken der Band um Eric Burton:

Gegründet 1989 von Eric Burton (Vocals), Deviel (Keyboards ), Tino Di Mauro (Bass, Vocals), U. Wittamer (Drums) und W. Nestroy (Guitar, Vocals ) hatten Catastrophe Ballet ihr Debut 1991 mit dem Album „Monologues Of The Past And The Future“. Der frühe Sound war beeinflusst von Killing Joke, Bauhaus oder auch den Fields of the Nephilim.
Es folgte eine erste Tour zusammen mit Shadow Project und Mephisto Waltz und schließlich das zweite Album produziert von William Faith.


Mit dem Abspielen des Videos, akzeptierst du die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von YouTube.

Waren die bisherigen Alben eher im klassischen Goth Rock-Bereich anzusiedeln, wandten sich Catastrophe Ballet beeinflusst durch die Arbeit mit The Cassandra Complex und der Musik der Krupps mit dem dritten Album den elektronischen Einflüssen zu.


Mit dem Abspielen des Videos, akzeptierst du die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von YouTube.

aus „New Values“

Auftritte bei großen Festivals waren ebenso an der Tagesordnung wie Touren durch Amerika und Europa.
Mit dem 1997 erschienenen Album „Menschfeind“ setzte man auf Axel Ermes und Hauke Harms von Girls Under Glass als Produzenten. Dieses und auch das nächste Album spielen mit den Grenzen zwischen Goth-Rock, Industrial, und Rock.


Mit dem Abspielen des Videos, akzeptierst du die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von YouTube.

aus „Menschfeind“

In den darauf folgenden Jahren zieht sich die Band bereits etwas von den Bühnen der Welt zurück und spielt nur noch ausgewählte Konzerte und Festivals. 2003 entsteht dann mit „Test of Time“ das erste Live-Album. Bis zum Jahr 2006 müssen die Fans danach auf ein neues Studioalbum warten. Es sollte bis heute das letzte von Catastrophe Ballet werden. Reduziert auf die klassische Besetzung aus Gesang, Gitarre, Bass und Schlagzeug verzichtet man diesmal auf Ausflüge in die Elektronik.


Mit dem Abspielen des Videos, akzeptierst du die Datenschutz- und Nutzungsbedingungen von YouTube.

Der Sound der Band zeichnet sich über die Jahre durch Wandelbarkeit und Experimentierfreude aus. Kein Album klingt wie sein Vorgänger. Es wird mit den Grenzen zwischen verschiedenen Genres gespielt. Und trotzdem schwingt immer etwas Vertrautes mit.

Aktuell besteht die Band aus:
Eric Burton (Vocals)
Matt E. (Bass)
T.Homas (Guitars)
Al X. (Drums)

Angekündigt für das WGT ist ein Abschiedskonzert mit vielen Freunden den Band. Diesen Auftritt sollte man sicher nicht verpassen.

Wir danken für 25 Jahre Musik und Live-Performances!

Diskographie (Alben)

1989 Monologues Of The Past And The Future
1992 Pandemonium
1993 Transition
1996 New Values
1997 Menschenfeind
2000 Modern Primitives
2003 Test of Time
2006 All Beauty Dies

Author: Daray