And One – Back Home (EP-2012)

Der Titel “Back Home”… auf Deutsch soviel wie “Wieder zurück daheim” oder “Wieder zuhause” ist sicherlich in seiner Bedeutung aussagekräftiger, als lediglich der Titel des Hauptstücks auf der neuen EP von And One, welche seit Januar diesen Jahres im Handel zu erwerben ist.
Back Home“… das bedeutet wieder da zu sein, wo man herkommt, wo man sich geborgen und sicher fühlt. Man ist in seiner gewohnten Umgebung.

Wirft man einen Blick zurück in das vergangene Jahr 2011, so gab es, bezogen auf And One, einige einschneidende Änderungen und es steht sicherlich außer Frage, dass Frontmann Steve Naghavi nicht nur 3 Tage daran zu knacken hatte. Wir erinnern uns: Chris Ruiz und Gio van Oli verlassen die Band, die alte Besetzung um Joke Jay und Rick Schah wird wieder formiert, mit dem neuen Bandmitglied „Herrn Wieditz“ bekommt das Trio Verstärkung, die Tour im Vorprogramm von Unheilig wird begonnen und dann nach großen Überlegungen Naghavis abgesagt. Weiterlesen

And One – Zerstörer (EP-2011)

„Der Zerstörer war ursprünglich ein kleines und schnelles Kriegsschiff zur Abwehr von Torpedobooten, weshalb die anfängliche Bezeichnung auch Torpedobootzerstörer hieß. Inzwischen gehört dieser Schiffstyp, durch den Wegfall der Schlachtschiffe, zu den größeren Einheiten. Außerdem ist der Zerstörer der kleinste Kriegsschiffstyp, der einer Allzweckrolle gerecht wird und daher auch ohne weitere Unterstützung im Alleingang operative Aufträge im Rahmen der Seekriegsführung erfüllen kann.“ (Wikipedia, 2011)

Ganz schön weit lehnt man sich da im Hause And One mit der Titulierung der, bereits am 21. Januar erschienenen, E.P. aus dem Fenster. Brachial, hart, hämmernde Beats, Tanzflächen-Kracher? Zumindest diese Schlagworte kommen mir beim Titel „Zerstörer“ in den Kopf. Ist das auch so? Weiterlesen

Neue AND ONE Single „Zerstörer“ ab 21. Januar!

Steve Naghavi, Frontmann von AND ONE, lässt verlauten:

„Hallo! Dies wird auf keinen Fall wieder so ein einseitiger Pressetext, der ausschließlich aus Lobpreisungen oder völlig übertriebenen Behauptungen besteht. Denn das hat die mit Abstand erfolgreichste Band Europas nun wirklich nicht nötig! Und mit diesem Meilenstein der Pop-Geschichte erst recht nicht! Wozu auch? Es kann sich sowieso keiner mehr dem Bodypop-Style von Steve Naghavi und seinen mehr als genialen Weltklasse-Musikern entziehen. Alle anderen Bands sind doof und AND ONE beweisen es. Weiterlesen

And One – Neues Album und Tour !

Gute Neuigkeiten gab es auf dem Amphi Festival für alle And One Fans. Noch in diesem Jahr wird es ein neues Album geben, verkündete Frontmann Steve Naghavi während des Auftritts von And One in Köln. Außerdem ist zu hören, dass dem neuen Album „Tanzomat“, welches ein  reines EBM Album sein soll, in Kürze weitere Veröffentlichungen folgen werden. Genaue Termine sind noch nicht bekannt. Nur soviel, am 03. September starten AND ONE zur Bodypop Fulltimeshow 2. Weiterlesen

AND ONE bestätigen 6 neue Tour Konzerte!

Mit Nürnberg, München, Rostock, Frankfurt, Magdeburg und Leipzig komplettieren AND ONE ihre 2010er Tournee „BODYPOP FULLTIMESHOW 2“.

Ganz besonders freuen darf man sich auf das finale Abschlusskonzert, welches in der beliebtesten Location „Haus Auensee“ in Leipzig stattfindet. Hier zeichneten AND ONE einst die berühmte „Techno Man – Live“ Version auf, die seit 13 Jahren nicht mehr aus Deutschlands Szene Discos wegzudenken ist. Überraschung vorprogrammiert…

Weiterlesen

And One – Live (2CD – 2009)

Nicht mehr ganz taufrisch aber dennoch empfehlenswert ist die Live Doppel CD von And One, die seit Oktober 2009 in den Plattenläden steht. Eine tolles Album was nicht nur bei absoluten Fans der Berliner Band Anklang finden dürfte. Nicht umsonst hat es die dazugehörige DVD auf Platz 2 in den offiziellen Media Control Charts geschafft.

Schon nach wenigen Liedern kommt man an dem typischen Synthie Pop Klängen einfach nicht mehr vorbei und Füße und Hüften fangen an zu wippen. Schnell stellt sich Tanz- und Konzertfeeling ein. Kein Wunder wenn Steve Naghavi die Klassiker „Steine sind Steine“, „Traumfrau“, „Für“ oder „Panzermensch“ zum Besten gibt. Aber auch Coverversionen wie „The Walk“ von The Cure können zweifellos überzeugen. Unterstützt wird diese Stimmung von einem sehr guten, klaren Live-Sound, bei dem auch die Interaktion mit dem Publikum nicht zu kurz kommt.

Viel Neues gibt’s auf der CD allerdings nicht zu hören und wer textlichen Tiefgang erwartet ist bei Stücken wie „Pimmelmann“, „Klaus“ oder „Toten Tulpen“ eher falsch. Betrachtet man ältere Live Konzerte fällt auf, dass sich die Sangeskünste von Steve Naghavi gebessert zu haben scheinen. So ausgewogen wie auf Studio Aufnahmen klingt es aber noch lange nicht. Doch die Fans scheint dieses nicht zu stören. Sie jubeln und singen weiter mit, selbst wenn der Sänger ankündigt das Kommende sei mehr als langweilig aber erträglich!

Wer nach dem vollen Programm von 38 Liedern immer noch nicht genug hat, kann sich das Ganze auch noch auf 4 Stunden DVD Material anschauen, welches zwischen 2004 und 2008 in Berlin, Hamburg und Hildesheim aufgenommen wurde.

Für mich eine CD die beim Hören einfach Spaß macht und zum fröhlichen tanzen und mitsingen einlädt. Eine neue musikalische Revolution darf man allerdings nicht erwarten. Wer also genug hat von Winterdepression und Melancholie sollte unbedingt mal reinhören und sich mitreisen lassen. Der privaten And One Party steht mit diesem Werk nichts mehr im Wege.

Autor: Kathe