Konzertbericht: Funker Vogt – Matrix Bochum 08.04.2011

11 Jahre Empire of Darkness (EOD) In der Matrix in Bochum. Da sich in diesem Jahr die legendäre Schwarzvolk-Party zum 11. male jährte ließ sich die Matrix nicht lumpen, und feierte das mit einem Live-Gig der Elektro-Uhrgesteine Funker Vogt. Die Formation rund um Gerit Thomas treibt nun schon bereits seit 1995 ihr elektronisches Unwesen auf den Bühnen der Szene.

Supportet wurde der Funker von den Nordlichtern Shadow Minds, die dem,  am Anfang noch recht dünnen, Publikum mit Ihren EBM/Synthi-Pop Hymnen ordentlich einheizten. Weiterlesen

Funker Vogt melden sich mit 8. Studioalbum zurück!

Im Oktober 2010 gehen Funker Vogt nach einer kleinen Serie von Live-Veröffentlichungen innerhalb der letzten zwei Jahre und ihrem letzten Studio-Album „Aviator“ (2007) nun mit ihrem achten Longplayer „Blutzoll“ erneut an den Start.

Funker Vogt gehen ihren Weg auch mit diesem Album konsequent weiter – erneut, ohne an Variationen in Sachen Tempo und Sounddesign gespart zu haben. Verstärkt fällt jedoch auf, dass man auf „Blutzoll“ sehr gezielt auf den Kern der Songs an sich Wert gelegt hat. Weitgehend ohne die herkömmlichen, von Funker Vogt bekannten lang gestreckten Soundpassagen orientiert man sich erstmals primär an den Songstrukturen selbst, was die einzelnen Stücke sehr viel intensiver wirken lässt, sodass auf „Blutzoll“ mehr denn je der eine oder andere Ohrwurm schon gleich beim ersten Durchhören im Ohr hängen bleibt. Insofern wollte man sich auch gezielt von der herkömmlichen Namensgebung der letzten drei Studioalben („Survivor“, „Navigator“ und „Aviator“) lösen und passend zum neuen Jahrzehnt eine neue und ungezwungenere Ära einleiten.